Sonntag, 7. Januar 2018

463 - Live Special: GREG LAKE Live In Piacenza 2012

ABSOLUTE ROCK  The Classic Rock Hour



am 12.01.2018 bei radio AGORA 105,5 
am 13.01.2018 bei Radio Ypsilon
am 14.01.2018 bei Radio Flora
am 16.01.2018 bei Radio OP
am 18.01.2018 bei Radio Proton


am 12.01.2018 bei radio AGORA 105,5
von 2100-2200
auf 105.5 MHz
oder im livestream
http://www.agora.at

am 13.01.2018 bei Radio Ypsilon von 2100-2200
(Wh.: 19.01.2018 von 1100-1200)
in Hollabrunn auf 94.5 MHz, in Retz und Znojmo auf 102.2
MHz
oder im livestream http://www.radioypsilon.at/

am 14.01.2018 bei Radio Flora von 1300-1400
(Wh.: 20.01.2018 zwischen 2000-2200)
im livestream www.radioflora.de

am 16.01.2018 bei Radio OP von 2300-2400
in Oberpullendorf auf 98,8 MHz
oder im livestream http://radioop.at

am 18.01.2018 bei Radio Proton von 2200-2300
in Bludenz/Walgau/Montafon auf 104,6 MHz
und in Feldkirch/Götzis/Vorderland auf 104,3 MHz
oder im livestream http://www.radioproton.at

--------------------------------------------------------

Sendungen nachhörbar unter:

--------------------------------------------------------
ABSOLUTE ROCK
The Classic Rock Hour
Nr. 463 – Live Special: GREG LAKE –
                 Live In Piacenza

Grandioser Konzertmitschnitt (2012) der britischen Progressive-Rock-Legende GREG LAKE (King Crimson, Emerson, Lake & Palmer CRIMSON. Der letztjährig verstorbene britische Bassist, Gitarrist, Sänger, Songwriter und Produzent GREG LAKE zählte zu den renommiertesten Vertretern des Progressive-Rock.

So startete der Multiinstrumentalist Ende der 60er Jahre seine Karriere mit der Formation „The Gods (prä-Uriah Heep), um dann kurze Zeit später gemeinsam mit Robert Fripp die wegweisende Band „King Crimson“ ins Leben zu rufen, für die er unsterbliche Klassiker wie 21st Century Schizoid Man , Epitaph oder In The Court Of The Crimson King (mit-) komponierte.

Mit „Emerson, Lake & Palmer“ erspielte er sich in den siebziger Jahren schließlich internationalen Superstar-Status, Hits wie Lucky Man , Jerusalem , C est La Vie , Still...You Turn Me On , Fanfare For The Common Man oder I Believe In Father Christmas gingen auf sein kreatives Konto.

Später war er mit Formationen wie „Asia“, „Emerson, Lake & Powell“ oder „Ringo Starrs All Starr Band“erfolgreich und widmete sich seinen Soloproduktionen. Der nun vorliegende Konzertmitschnitt Live In Piacenza wurde am 28. November 2012 im Teatro Municipale der norditalienischen Provinzhauptstadt aufgezeichnet und dokumentiert eindrucksvoll den spektakulären Auftakt seiner letzten Tournee. So präsentierte er an diesem Abend unter dem Motto Songs Of A Livetime ausgewählte Höhepunkte seines künstlerischen Schaffens und wartete darüber hinaus mit Coverversionen persönlicher Songfavoriten auf.

In diesem Sinne: Rock on!

Wolfgang


PLAYLIST: 

GREG LAKE – Live In Piacenza 2012 (2017)
1.           21st Century Schizoid Man
2.           Lend Your Love to Me Tonight
3.           From The Beginning
4.           Heartbreak Hotel
5.           Epitaph/In the Court of the Crimson King
6.           I Talk To The Wind
7.           You've Got to Hide Your Love Away
8.           Touch And Go
9.           Trilogy/Still... You Turn Me O
10.       I Believe in Father Christmas
11.       Shakin´All Over
12.       C´est la vie
13.       People Get Ready
14.       Lucky Man

15.       Karn Evil 9 (1st Impression, Pt. II)

Keine Kommentare:

Kommentar posten