Montag, 10. Juli 2017

437 - Great Albums: GARY MOORE - Corridors of Power


ABSOLUTE ROCK 
The Classic Rock Hour

am 14.07.2017 bei radio AGORA 105,5 
am 15.07.2017 bei Radio Ypsilon
am 16.07.2017 bei Radio Flora
am 18.07.2017 bei Radio OP
am 20.07.2017 bei Radio Proton




am 15.07.2017 bei Radio Ypsilon von 2100-2200
(Wh.: 21.07.2017 von 1100-1200)
in Hollabrunn auf 94.5 MHz, in Retz und Znojmo auf 102.2
MHz
oder im livestream http://www.radioypsilon.at/

am 16.07.2017 bei Radio Flora von 1300-1400
(Wh.:21.07.2017 zwischen 2000-2200)
im livestream www.radioflora.de

am 18.07.2017 bei Radio OP von 2300-2400
in Oberpullendorf auf 98,8 MHz
oder im livestream http://radioop.at

am 20.07.2017 bei Radio Proton von 2200-2300
in Bludenz/Walgau/Montafon auf 104,6 MHz
und in Feldkirch/Götzis/Vorderland auf 104,3 MHz
oder im livestream http://www.radioproton.at

--------------------------------------------------------

Sendungen nachhörbar unter:

--------------------------------------------------------
ABSOLUTE ROCK
The Classic Rock Hour
Nr. 437 – Great Albums:
GARY MOORE – Corridors of Power

Der Albumtitel „Corridors of Power“ stammt aus einem Roman des Autors C. P. Snow und bezieht sich auf den Sitz der britischen Regierung in Whitehall. Es war auch das erste Album für das Label Virgin Records, das ihn deutlich mehr als seine alte Plattenfirma bei der Promotion unterstützte. Das Album hielt sich mehrere Wochen in den britischen, amerikanischen und japanischen Charts.

Für mich ist eines jener klassischen Hardrockalben der frühen Achtziger-Jahre, das ich immer wieder gerne hervorhole. Ich hoffe, Sie haben ebenso viele gute Erinnerungen wie ich an diese Zeit!

In diesem Sinne: listen, enjoy and rock on!

Wolfgang

PLAYLIST:  

GARY MOORE: Corridors of Power (1982)

1.   Don´t Take Me For A Loser
2.   Always Gonna Love You
3.   Wishing Well
4.   Gonna Break My Heart Again
5.   End Of The World
6.   Rockin´Every Night
7.   Cold Hearted
8.   I Can´t Wait Until Tomorrow

9.   Empty Rooms (Victims Of The Future – 1984)
10. Hold On (Victims Of The Future – 1984)



Keine Kommentare:

Kommentar posten