Montag, 3. Juli 2017

436 - Live Special Great Albums URIAH HEEP - Live (1973)


ABSOLUTE ROCK  The Classic Rock Hour

am 08.07.2017 bei Radio Ypsilon
am 09.07.2017 bei Radio Flora
am 11.07.2017 bei Radio OP
am 13.07.2017 bei Radio Proton



am 08.07.2017 bei Radio Ypsilon von 2100-2200
(Wh.: 14.07.2017 von 1100-1200)
in Hollabrunn auf 94.5 MHz, in Retz und Znojmo auf 102.2
MHz
oder im livestream http://www.radioypsilon.at/

am 09.07.2017 bei Radio Flora von 1300-1400
(Wh.:21.07.2017 zwischen 2000-2200)
im livestream www.radioflora.de

am 11.2017 bei Radio OP von 2300-2400
in Oberpullendorf auf 98,8 MHz
oder im livestream http://radioop.at

am 13.07.2017 bei Radio Proton von 2200-2300
in Bludenz/Walgau/Montafon auf 104,6 MHz
und in Feldkirch/Götzis/Vorderland auf 104,3 MHz
oder im livestream http://www.radioproton.at

--------------------------------------------------------

Sendungen nachhörbar unter:

--------------------------------------------------------
ABSOLUTE ROCK
The Classic Rock Hour 

Nr. 436 – Great Albums:
Live Special: URIAH HEEP – Live (1973)

Ohne Zweifel gehören Uriah Heep zu den ganz großen des Hard Rock, die dieses Genre in den frühen Siebtiger Jahren des 20. Jahrhunderts entscheidend mitgeprägt haben. Neben einigen legendären Studioalben haben sie 1973 unter dem schlichten Titel „LIVE“ einen echten Live-Dopplealbumklassiker abgeliefert, der alles bietet, was die Band ausmacht: melodische Songs mit ausgefeiltem, oft mehrstimmigen Gesang.
  
In Art und Umfang stellte die Ausstattung des Albums alles in den Schatten was vorher an Live-Platten auf dem Markt gekommen war. Die Doppel-LP erschien im Hochglanz-Klappcover und eingearbeitet war ein mehrseitiges Booklet mit Bildern der Bandmitglieder und der Band. Eine dermaßen edle Liveplatte gab es damals noch nicht, vor allem schon deshalb weil zum Großteil das veröffentlichen von Liveplatten verpöhnt war. Es haftete ihnen der Geschamck vom kreativen Niedergang einer Band an.

Aufgenommen wurde das Album am 26. Jänner 1973 in Birmingham.
Die Besetzung in jener frühen Periode waren:
David Byron – Lead vocals
Mick Box – Gitarre, Background vocals
Ken Hensley – Keyboards, background vocals
Gary Thain – Bass, background vocals
Lee Kerslake – Drums, background vocals
Herausheben kann man eigentlich keinen Song, das Gesamtpaket bietet Hardrock von seiner schönsten, spannendsten und kraftvollsten Seite. Alle 12 Titel bringen wir in dieser Sendung nicht unter, vier­­­ fallen dem Timelimit zum Opfer.

Anyway: listen, enjoy and rock on!

Wolfgang

PLAYLIST:  

URIAH HEEP – Live (1973)

1.           Introduction
2.           Sunrise
3.           Sweet Lorraine
4.           Traveller In Time
5.           Easy Livin´
6.           July Morning
7.           Gypsy
8.           Look At Yourself
9.           Rock´n´Roll Medley


Keine Kommentare:

Kommentar posten